Kooperation von Canatu und Continental: 3Dtouch Anwendungen im Fahrzeuginnenraum

Canatu gab heute auf der Messe ‘Automotive Interiors’ in Stuttgart, Deutschland, seine Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Continental bekannt. Beide Firmen haben an einem neuartigen Design gearbeitet, um 3D Touch im Fahrzeuginnenraum zu realisieren. Daraus resultiert ein weltweit einmaliger,  neuartiger Displaytyp  mit einer 3-dimensionalen Touch Oberfläche. Die komplett transparenten 3D Strukturen sind durch Verwendung von Canatu’s CNB™ Folien und Sensoren ermöglicht worden. 

Das Konzept einer in drei Dimensionen geformten, nahtlosen touch-sensitiven Fläche erlaubt den instinktiven Zugang zu den Informationsfunktionen des Displays. Dieser Ansatz  wurde schon im January 2018 auf der CES in Las Vegas mit dem ‚Best of Innovation Award‘ in der Kategorie ‚In-Vehicle Audio/Video‘ ausgezeichnet. Im Mai 2018 erhielt Continental dafür auf der Jahreskonferenz  der Society for information Display (SID) in Los Angeles den Preis  ‚Display Component of the Year 2018

Zukünftige HMIs verändern massgeblich die Erlebniswelt von Fahrer und Mitfahrern.  Mit der immer stärkeren Vernetzung von Fahrzeugen werden auch mehr Displays zum Einsatz kommen, bei zunehmender Verkettung von Sprache und Fingerbedienung.

Juha Kokkonen, CEO von Canatu sagte dazu auch: “Wir dürfen über dem zunehmenden Anteil von UI Funktionen nicht den Sicherheitsaspekt vergessen. Durch Einsatz von Touchsensoren in 3D Oberflächen, die die Finger führen, -an Stelle von Regelschiebern, Knöpfen, Wippschaltern etc.-, wird die Bedienung intuitiver, und  erhöht gleichzeitig die Fähigkeit des Fahrers sich auf den Verkehr zu konzentrieren. Im gleichen Zug kann das Fahrzeuginnere stylistisch und funktional höherwertig gestaltet werden.

Dieser Ansatz inspirierte Continental  und führte zu dem Konzept einer Mittelkonsole mit einer 3D Touchfläche. „Canatus innovatives Material gab uns mehr Raum und neue Möglichkeiten das Cockpit Design neu zu gestalten. Durch den Einsatz von physischen, fingerführenden Strukturen wird die ‚blinde‘ ‚no look‘  Bedienung unterstützt, und verbessert rundum das sinnliche Erleben des Anwenders,“ sagt Kai Hohmann, Product Manager Display Solutions, Continental Business Unit Instrumentation and Driver HMI.

“Wir sind sehen die Evolution, die die Automobilindustrie gegenwärtig erlebt, mit grosser Spannung und es gibt fast keine Grenzen im Blick auf die innovativen Möglichkeiten mit unseren Partnern,“ fügt Kokkonen hinzu.

 

Pressekonferenz  5. Juni von  13.00-13.30 auf der Stuttgarter Messe, Halle 7, Stand A7175.

Anwesend bei der Pressekonferenz:

Canatu CEO, Juha Kokkonen, juha.kokkonen@canatu.com, +358 40 543 0367

Continental, Andreas Brüninghaus, Andreas.Bruninghaus@continental-corporation.com, +49 6073 124341

Mehr Information:

Marketing Director, Katja Mälkki katja.malkki@canatu.com, +358 50 5941776

Continental, Sebastian Fillenberg, Sebastian.Fillenberg@continental-corporation.com, +49 6196 873709

Fotos: https://canatu.materialbank.net/NiboWEB/p/scpc/3725054/382525/en

Videos:

https://youtu.be/hNxmi9wlju4
https://www.youtube.com/watch?v=DNrjpbD9NYw

Mehr über Automotive Interiors: https://canatu.com/automotive-interiors/

Canatu

Canatus  Material ermöglicht durch den Einsatz von 3D Touchflächen neue Designs und User Interfaces (UI). Canatu entwickelt und fertigt innovative, formbare und dehnbare kapazitive Touchsensoren. Diese transparenten Folien sind leitend und können in Kunststoff, Glass, Textilien oder Leder eingearbeitet werden, wodurch 3D Touch Displays, intelligente und intuitive Bedienelemente in unterschiedlichen Materialien machbar werden.

Canatu liefert die einzigartigen CNB Folien an Modullieferanten und OEMs in verschiedenen Industrien, sowohl in der Automobil- wie auch Konsumerelektronikindustrie. Der Firmensitz von Canatu ist in Finnland, Vertriebsstandorte sind in Europa,  den USA,Taiwan, China, Japan, Korea.

Canatu – Shaping surfaces into experiences. www.canatu.com

 

Continental

Continental entwickelt Technologien und Services für die Bedienung, Steuerung und Vernetzung von Fahrzeugen. Gegründet 1871, bietet der Technologiekonzern sichere, effiziente, intelligente und kostengünstige Lösungen für Fahrzeuge,Maschinen, Verkehr und Transport. Für das Jahr 2017 wies Continental einen Umsatz von 44 Milliarden Euro aus und beschäftigt gegenwärtig 240,000 Mitarbeiter in 61 Ländern;

Informationsmanagement im Fahrzeug und darüber hinaus steht im Mittelpunkt der Division Interior; Das Produktportfolio addressiert verschiedene Fahrzeugtypen und beinhaltet u.a;: Instrumenten Cluster, multifunktionale Displays, Bedien- und Kontrollsysteme, Infotainmentsysteme, Radio, Klimakontrollsysteme, Software sowie Services und Lösungen für Telematik und intelligente Transport- und Verkehrssysteme. Die Division Interior beschäftigt 46,000 Mitarbeiter weltweit mit einem Umsatz von Euro 9.3 Mrd (2017).